Familienaufstellungen für Tiere

Die Kraft der Liebe

Menschen und auch Tiere sind mit ihren Familien in Liebe verbunden. Auch wenn es teilweise eher unbewusst geschieht. Die Aufstellungsarbeit bezieht sich darauf, dass wir im heilen Zustand die Familie und Ahnen als positive Energiequelle nutzen können, um unser eigenes Potenzial zu entfalten.

Befindet sich ein Lebewesen im Hinblick auf seine Familie in einem unheilen Zustand, so kommt es zu "Verstrickungen", die sich wie Blockaden anfühlen können. Auch bestimmte Muster, die in einer Familie immer wieder auftauchen, können auf Leiden der Ahnen, wie beispielsweise Kriegsgefangenschaften oder Flucht hindeuten.

Mit einer Familienaufstellung können Verstrickungen innerhalb eines Systems aufgespürt und gefühlt werden. Durch das Sehen und Annehmen des jeweiligen Schicksals kann Heilung eintreten. Dies ist auch der Kern der Aufstellungsarbeit: Verstrickungen in Verbundenheit verwandeln.

Unsere Tiere leben mittlerweile so eng mit uns Menschen und gehören eben auch zur Familie. Wir haben die Möglichkeit, durch eine Aufstellung zu erfahren, wie es dem Tier geht und warum es sich verhält, wie es das eben tut. Manchmal kann ein Therapieplan erst richtig wirken, wenn tiefe Blockaden behoben worden sind. Diese Verstrickungen können auch vom Menschen aufs Tier übertragen werden, bzw. das Tier trägt es für den Menschen.

Es gibt sehr viele unterschiedliche Anwendungsgebiete für die Aufstellungsarbeit mit Tieren. Beispielsweise können folgende Kontexte fokussiert werden:

  • die Behandlung von Krankheiten
  • die Behandlung von traumatischen Erlebnissen
  • Probleme mit Artgenossen oder anderen Lebewesen
  • Probleme im alltäglichen Umgang

Je nach Art und Umfang dauert eine Aufstellung ca. 45 bis 90 Minuten.

Wenn Sie ein Thema mit Ihrem Tier behandeln möchten, sprechen Sie mich gerne an!

Ich stehe Ihnen telefonisch unter der Nummer 0177 - 169 32 10 oder per Mail zur Verfügung.